START
HIGHLIGHTS
FEATURES
NEWS
Allgemeine Geschäftsbedingungen von Izeberk - Özge Sebisteri, Eichenfeldstraße 28, 90522 Oberasbach.

Stand Januar 2014

Einverständnis mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mit dem Download des Softwareproduktes vom Plattformbetreiber stimmen Sie den folgenden Bedingungen zu.

ANWENDUNGSHINWEIS

Alle in der Software „Adonize“ aufgeführten Trainingsanleitungen sind ausschließlich für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Training erst im Anschluss an eine Aufwärmphase erfolgen darf. Umfang und Intensität des Aufwärmens richtet sich nach dem individuellen Trainingszustand des Softwarenutzers. Abhängig vom individuellen Trainingszustand hat der Softwarenutzer dafür Sorge zu tragen, dass die Aufwärmphase in Abhängigkeit zum bevorstehenden Trainingsablauf ausreichende koordinative Elemente sowie statische und dynamische Dehnübungen zum Inhalt hat. Die in der Software enthaltenen Inhalte stellen keine medizinische oder ärztliche Beratung dar und ersetzen eine solche nicht. Eine Überlastung ist vom Anwender zu vermeiden. Bei Schmerzen ist das Training umgehend einzustellen und ein Arzt zu konsultieren.


1. Geltungsbereich Vertragsschluss

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln, in ihrer zum Zeitpunkt des Kaufs geltenden Fassung, die Vertragsbeziehung zwischen der Izeberk (Izeberk) und Personen („Kunde"), die die Software „Adonize“ der Izeberk kaufen. Izeberk und der Kunde werden gemeinsam als „Parteien“ bezeichnet.

1.2 Der Kunde sichert zu, dass er mindestens 14 Jahre alt ist.

1.3 Der Vertrag kommt durch den bezahlten Download beim entsprechenden Plattformbetreiber und anschließender Registrierung auf den Servern der Izeberk zustande.

1.4 Die Rückgabe der Software an den Plattformbetreiber, von dem der Kunde die Software auf sein Endgerät heruntergeladen hat (Play Store von Google / App Store von Apple), erfolgt im Umfang und nach den Regelungen des Plattformbetreibers.


2. Widerrufsrecht für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Wenn der Kunde ein Verbraucher ist und die Software von Izeberk unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (zB per Brief, Katalog, E-Mail oder Internet) er-worben hat, steht ihm ein Widerrufsrecht gemäß den folgenden Bestimmungen zu.
Dem Kunden steht kein Widerrufsrecht mehr zu, falls er die Software über das Internet oder andere Mittel elektronischer Kommunikation heruntergeladen und vollständig bezahlt hat.

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Izeberk
Özge Sebisteri
Eichenfeldstraße 28
90522 Oberasbach
Deutschland

Soll der Widerruf per E-Mail erfolgen, ist dieser zu richten an:

information@izeberk.com


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

Gemäß § 312d Abs. 4 Nr. 1, 2 BGB besteht das Widerrufsrecht nicht bei Fernabsatzverträgen • zur Lieferung von Audio-oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die ge
lieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

3. Gegenstand des Vertrages

Izeberk überlässt dem Kunden nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen die beim Plattformbetreiber im Angebot zum Vertragsabschluss bezeichnete Software zur Nutzung auf einem mobilen Endgerät. Ist die Benutzerdokumentation als elektronische Version online oder offline verfügbar, ist die Übergabe einer Printausgabe der Benutzerdokumentation (Benutzerhandbuch) nicht geschuldet.


4. Umfang der Nutzungsrechte

4.1 Mit Vertragsschluss über die Software wird dem Kunden das einfache, nicht ausschließliche Nutzungsrecht an der vertragsgegenständlichen Software nach folgenden Bedingungen eingeräumt. Alle in den folgenden Bedingungen nicht ausdrücklich aufgeführten Nutzungsrechte verbleiben ausdrücklich bei Izeberk als Inhaber aller Urheber- und Schutzrechte.

4.2 Mit der Registrierung der Software auf den DV-Systemen der Izeberk erwirbt der Kunde das Recht, die auf seinem Endgerät installierte Software im vertragsgemäßen Umfang auf seinen Endgeräten zu nutzen, die für diese Zwecke geeignet sind. Die Dauer des Nutzungsrechts bestimmt sich nach dem jeweiligen Software-Produkt, sie wird dem Kunden bei Vertragsbeginn mitgeteilt. Eine über den Bezugszeitraum hinausgehende Nutzung von zeitlich befristeten Softwareprodukten ist nicht gestattet.

4.3 Die Komponenten der Software werden als eine Einheit lizenziert. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Komponenten voneinander zu trennen und auf unterschiedlichen Geräten zu installieren.

4.4 Der Kunde ist nicht berechtigt, Kopien der Software zu erstellen.. Er darf ferner die Softwarebestandteile, mitgelieferte Video-, Bild- und sonstige Dateien sowie Begleit-, Handbuch und Dokumentationstexte nicht vervielfältigen und/oder Dritten zur Verfügung stellen.

4.5 Der Kunde verpflichtet sich, die Software sowie mitgelieferte Video-, Bild- und sonstige Dateien nur für eigene Zwecke zu nutzen und es Dritten weder unentgeltlich noch entgeltlich zu überlassen. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Software oder mitgelieferte Video-, Bild- und sonstige Dateien zu veröffentlichen, damit andere sie kopieren können. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Software auf eine Weise zu verwenden, die gegen das Gesetz verstößt.

4.6 Der Kunde ist nicht berechtigt, technische Beschränkungen der Software zu umgehen, die Software und/oder die zugehörige Dokumentation ganz oder teilweise zu ändern, zu modifizieren oder anzupassen sowie die Software zurückentwickeln (Reverse Engineering), zu dekompilieren oder zu disassemblieren, soweit es jeweils über die Grenzen der §§ 69d Abs. 3, 69e UrhG hinausgeht.

4.7 Auch ist es dem Kunden untersagt, Copyrightvermerke, Kennzeichen/Markenzeichen und/oder Eigentumsangaben des Herausgebers an Programmen oder am Dokumentationsmaterial zu entfernen oder zu verändern.

4.8 Durch das Hochladen und Bereitstellen von Daten durch den Kunden, räumt dieser der Izeberk ein unentgeltliches, nicht ausschließliches, übertragbares, zeitlich und räumlich unbeschränktes Recht zur Nutzung der von ihm mittels der App „Adonize“ hochgeladenen Daten ein.


5. Updates und Internetbasierte Dienste

5.1 Die Software wird mittels des vom Kunden auf seinem Endgerät installierten Betriebssystems auf Updates überprüft. Dies bedeutet, dass sich die Software automatisch mit einem Server des jeweiligen Stores (Play Store bei Android, App Store bei iOS) verbindet und anzeigt, sobald eine neue Version der Software zum Download vorliegt.

5.2 Der Kunde muss gegebenenfalls, sofern in seinem Betriebssystem eingestellt, den Download und die Installation der Updates anschließend selbst anstoßen.

5.3 In der Software können Verweise zu weiterführenden internetbasierten Diensten von Izeberk angeboten werden, die vom Benutzer aufgerufen und genutzt werden können. Izeberk ist berechtigt, diese Dienste jederzeit zu ändern oder einzustellen.


6. Verletzung von Nutzungsrechten

Izeberk ist im Falle einer Verletzung von Nutzungsrechten durch den Kunden- unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche - berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde hat in diesem Falle sämtliche Software einschließlich aller Begleitmaterialien von seinen Endgeräten zu löschen. Soweit Sicherungskopien gefertigt wurden, sind diese zu vernichten. Auf Geräten installierte Software ist zu löschen. Die Vernichtung und Löschung ist Izeberk auf erstes Anfordern schriftlich nachzuweisen.


7. Technische Maßnahmen zur Überprüfung der Nutzungsrechte

7.1 Die Software kann technische Maßnahmen umfassen, die geeignet sind, eine unberechtigte Nutzung der Software zu verhindern oder zu entdecken. Eine Umgehung dieser technischen Maßnahmen ist verboten, soweit sie nicht trotz dieser Beschränkung durch anwendbare gesetzliche Bestimmungen und Vorschriften ausdrücklich gestattet wird. Jeder Versuch, die technischen Beschränkungen zu umgehen, kann die Software oder bestimmte Merkmale derselben unbrauchbar oder instabil machen und die Aktualisierung der Software oder die Installation von Software-Updates und Software-Upgrades verhindern.

7.2 Zur Nutzung der Software ist eine Registrierung notwendig. Der Registrierungsvorgang benötigt ein vom Kunden auf seinem Endgerät angelegtes Benutzerkonto („Account“). Der „Account“ wird beim erstmaligen Ausführen der Software durch den Kunden durch Eingabe seiner E-Mail-Adresse und einem vom Kunden gewählten Passwort angelegt. Im Anschluss daran erfolgt die Registrierung durch Datenaustausch der auf dem Endgerät installierten Software mit den DV-Systemen der Izeberk.

7.3 Zusätzlich zur Möglichkeit der Registrierung nach 7.2 kann der Kunde den Registrierungsvorgang mittels seines Facebook-Accounts durchführen.


8. Mängelansprüche

8.1 Ein Mangel der Software liegt vor, wenn diese bei Gefahrübergang nicht die vereinbarte Beschaffenheit besitzt oder sich zur vertraglich vereinbarten Verwendung nicht eignet.

8.2 Kein Mangel liegt vor, wenn der Kunde selbst oder durch Dritte ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Izeberk in die Software eingegriffen hat und der Mangel nach dem Eingriff aufgetreten ist. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass der Mangel der Software nicht auf dem Eingriff beruht.

8.3 Tritt ein Mangel auf, ist Izeberk nach seiner Wahl berechtigt, den Mangel zu beseitigen oder einen Ersatz der Software zu liefern (Nacherfüllung).

8.4 Die Nacherfüllung gilt nach dem zweiten erfolglosen Versuch als fehlgeschlagen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

8.5 Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei sachgemäßer Verwendung vierundzwanzig (24) Monate. Sie beginnt mit der Registrierung der Software bei den DV-Systemen der Izeberk.

8.6 Für den Verlust von Daten und/oder Programmen haftet Izeberk nur wenn sie den Datenverlust zu vertreten hat und nur in Höhe des Aufwandes, der entsteht, wenn der Kunde regelmäßig und anwendungsadäquat Datensicherungen durchführt und dadurch sicherstellt, dass verloren gegangene Daten mit vertretbarem Aufwand wieder hergestellt werden können.
8.7 Soweit Izeberk für einen Fehler entsprechend den Regelungen des Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) ersatzpflichtig ist, richten sich Umfang der Haftung ausschließlich nach den Regelungen dieses Gesetzes. Eine darüber hinausgehende Haftung bedarf einer ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung.

8.8 Izeberk übernimmt keine Garantie. Mitarbeiter der Izeberk sind zur Garantiezusage nicht berechtigt. Auf eine Garantiezusage von Izeberk kann sich der Kunde nur dann berufen, wenn diese durch Izeberk selbst oder dessen gesetzlichen Vertreter schriftlich bestätigt wurde.


9. Mitwirkungspflichten des Kunden

9.1 Der Kunde unterstützt Izeberk bei der Erfüllung ihrer vertraglich geschuldeten Leistungen. Der Kunde hat Informationen in Form von Daten („Inhalte“) bereitzustellen, soweit die Mitwirkungsleistungen des Kunden dies einfordern.

9.2 Für den erfolgreichen Zugriff auf die DV-Systeme der Izeberk und für eine Sicherstellung der Softwarefunktionen, muss beim Kunden ein funktionierender Internetzugang sowie die notwendige Browser-Software vorhanden sein.

9.3 Vom Kunden bereitzustellende Inhalte für die vertraglich vorgesehene Nutzung von „Adonize“ (Gewichtsangaben, Wiederholungen der Übungen und Trainingspläne) sind für die Auswertung zur Verfügung zu stellen.

9.4 Erkennt der Kunde, dass eigene Angaben oder Inhalte fehlerhaft unvollständig, nicht eindeutig oder nicht durchführbar sind, hat er dies und die ihm erkennbaren Folgen der Izeberk unverzüglich mitzuteilen.

9.5 Zur Geltendmachung von Mängelansprüchen gemäß Ziffer 7 hat der Kunde der Izeberk die erforderliche Zeit und Gelegenheit in angemessenem Umfang zu gewähren.


10. Haftung

10.1 Für Pflichtverletzungen der Izeberk oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter haftet die Izeberk bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, und grobem Organisationsverschulden der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypischen, voraussehbaren Schaden. Unbegrenzt der Höhe nach ist die Haftung der Izeberk auch für Schäden wegen Übernahme einer Garantie oder Arglist.

10.2 Izeberk haftet bei Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einer Person durch die Izeberk oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter der Höhe nach unbegrenzt und unabhängig von der Art des Verschuldens.

10.3 Izeberk haftet nach den gesetzlichen Regelungen des Produkthaftungsgesetzes.

10.4 Bei der Verletzung solcher Vertragspflichten von Izeberk, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut, haftet Izeberk stets nur in Höhe des vorhersehbaren Schadens.

Hierbei ist die Haftung auf Euro 2500 – pro Schadensfall begrenzt, insgesamt auf höchstens Euro 5000 – aus diesem Vertrag. Die Ziffern 10.1 bis 10.3 bleiben unberührt.

10.5 Izeberk bleibt der Einwand des Mitverschuldens (z. B. aus Ziffer 9) unbenommen.

10.6 Vorbehaltlich der Ziffern 10.1 bis 10.4 ist die Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen.

10.7 Der Kunde ist für eine regelmäßige Sicherung seiner Daten verantwortlich. Bei einem vom Kunden verschuldeten Datenverlust haftet Izeberk deshalb ausschließlich für die Kosten der Vervielfältigung der Daten, der zu erstellenden Sicherheitskopien und für Kosten der Wiederherstellung der Daten, die auch bei einer ordnungsgemäß erfolgten Sicherung der Daten verloren gegangen wären.

10.8 Bei Erkennen einer Schadensgefahr unter Anwendung der im Geschäftsgang üblichen Sorgfalt besteht eine Schadensminderungsobliegenheit. Dementsprechend sind alle erforderlichen Maßnahmen zur Schadensabwendung (Risikominimierung) bzw. –Begrenzung durchzuführen. Bei einem Verstoß gegen diese Obliegenheit ist ein Ersatzanspruch des Geschädigten entsprechend § 254 BGB zu kürzen.

10.9 Sind mehrere Schäden auf dasselbe schadensbegründende Ereignis zurückzuführen, so gelten alle Schäden zusammen im Sinne dieser Regelung als ein Schadensfall.

10.10 Soweit Individualvertraglich nichts anderes vereinbart ist, haftet Izeberk nicht für Ansprüche aus entgangenem Gewinn.


11. Datenschutz

11.1 Izeberk darf die Nutzungsdaten des Kunden, soweit für Zwecke der Erfüllung dieses Vertrages erforderlich, nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen erheben, verarbeiten und nutzen.

11.2 Izeberk verpflichtet sich, alle in seinem Wirkungskreis an der Leistungserbringung beteiligten Personen darüber zu belehren, dass die genannten Daten dem Datenschutz unterliegen und hierüber Stillschweigen zu bewahren ist. Insbesondere wird Izeberk auf die strafrechtlichen Konsequenzen einer Datenschutzverletzung hinweisen. Izeberk unterwirft sich insoweit den Bestimmungen der entsprechenden Datenschutzgesetze.

11.3 Für andere Zwecke (z. B. Beratung, Werbung, Marktforschung) darf Izeberk die Bestandsdaten verarbeiten oder nutzen sowie an Dritte weitergeben, soweit der Kunde eingewilligt hat oder sich eine Erlaubnis aus dem Gesetz ergibt.

11.4 Der Kunde hat das Recht, jederzeit auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten bezüglich der über seine Person gespeicherten personenbezogenen Daten. Die Auskunft ist auf Verlangen des Kunden auch elektronisch zu erteilen. Ferner hat der Kunde ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.

11.5 Izeberk wird im Übrigen alle zumutbaren Vorkehrungen treffen, um einen unbefugten Zugriff Dritter auf entsprechende Daten in seinem Wirkungskreis zu verhindern.

11.6 Izeberk wird im Übrigen alle zumutbaren Vorkehrungen treffen, um die Anforderungen des technisch-organisatorischen Datenschutzes gemäß § 9 BDSG mit Anlage einzuhalten


12. Schutzrechte

12.1 Macht ein Dritter gegenüber dem Kunden Ansprüche wegen der rechtskräftig festgestellten Verletzung von Schutzrechten durch die Nutzung der gelieferten Produkte geltend und wird deren Nutzung hierdurch beeinträchtigt oder untersagt, haftet Izeberk wie folgt:

12.1.1 Izeberk wird nach ihrer Wahl und auf ihre Kosten entweder die gelieferten Produkte so ändern oder ersetzen, dass sie das Schutzrecht nicht verletzen, aber im Wesentlichen den vereinbarten Leistungs- und Funktionsmerkmalen in für den Kunden zumutbarer Weise entsprechen oder den Kunden von Lizenzentgelten gegenüber dem Schutzrechtsinhaber oder Dritten freistellen. Gelingt dies der Izeberk zu angemessenen Bedingungen nicht, hat sie die Produkte gegen Erstattung der entrichteten Vergütung abzüglich eines die Zeit der Nutzung berücksichtigenden Betrages zurückzunehmen.

12.1.2 Voraussetzungen für die Haftung der Izeberk nach Ziffer 12.1.1 sind, dass der Kunde die Izeberk von Ansprüchen Dritter unverzüglich verständigt, die behauptete Schutzrechtsverletzung nicht anerkennt und jegliche Auseinandersetzung einschließlich etwaiger außergerichtlicher Regelungen entweder die Izeberk überlässt oder nur im Einvernehmen mit der Izeberk führt. Dem Kunden durch die Rechtsverteidigung entstandene notwendige Gerichts- und Anwaltskosten gehen zu Lasten von der Izeberk

12.2 Stellt der Kunde die Nutzung aus Schadensminderungs- oder sonstigen wichtigen Gründen ein, ist er verpflichtet, den Dritten darauf hinzuweisen, dass mit der Nutzungseinstellung ein Anerkenntnis der behaupteten Schutzrechtsverletzung nicht verbunden ist.

12.3 Soweit der Kunde die Schutzrechtsverletzung selbst zu vertreten hat, sind Ansprüche gegen die Izeberk ausgeschlossen.

12.4 Weitergehende Ansprüche des Kunden wegen einer Verletzung von Schutzrechten Dritter sind vorbehaltlich Ziffer 12.1 und 12.2 ausgeschlossen.


13. Schlussbestimmungen

13.1 Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung, Abänderung oder einen Verzicht auf dieses Schriftformerfordernis.

13.2 Als Erfüllungsort und Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien ergebende Streitigkeiten wird, soweit zulässig, der Sitz des Lizenzgebers vereinbart.

13.3 Für alle sich aus dem Auftrag und seiner Abwicklung ergebenden Rechtsfragen gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf.

13.4 Sollten aus irgendeinem Grunde eine oder mehrere Einzelbestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

13.5 Bei Übersetzung dieses Vertragstextes gilt in jedem Fall die deutsche Fassung und geht der jeweiligen Übersetzung vor.

CHOOSE YOUR LANGUAGE

CLOSE